26
03
2020

Eine Mobility-Routine für jeden Tag gefolgt vom Interview mit einer Kundin

Wenn du nun im Home-Office tätig sitzt du viele Stunden am Tag. Vielleicht auch in einer ergonomisch sehr ungünstigen Position. Deshalb habe ich für den heutigen Beitrag eine Mobility-Routine für dich vorbereitet die du im Prinzip jeden Tag machen kannst. Bist du danach gut geölt in den Gebeinen ähm ich meine natürlich Gelenkstrukturen dann folgt ein Interview zum nachlesen, wobei ich einer lieben treuen Parktrainingskundin ein paar Fragen gestellt habe.

Dann wollen wir mal. Vor ein paar Wochen habe ich hier in meinem Blog erklärt, was man denn überhaupt unter Mobility versteht, wofür das gut sein soll und worin der Unterschied zum Begriff Flexibility besteht. Gerne kannst du diesen Beitrag hier nachlesen.

_OMV9650 (1)

Die einzelnen Elemente der heutigen Routine kannst du beliebig oft wiederholen. Du wirst selbst am besten spüren welche dir davon besonders gut tun. Wichtig ist, deine Atmung ruhig im Fluss zu halten. und davor und danach ein Glas Wasser zu trinken um deine Faszien noch geschmeidiger zu halten ist auch eine gute Idee.

Mit einem Klick kannst du dir hier das Video zur Mobility-Routine auf youtube ansehen.

Wssierning1120152

Jetzt geht es weiter mit dem Interview wie versprochen:

 

Ich:  Was machst du beruflich ?
Kundin (langjährige treue ParktrainingsteilnehmerIn, 49 Jahre): Ich bin selbstständig und arbeite als Journalistin, halte Workshops für Frauen und zaubere Geschenk-Steine mit Wortbotschaften.
I: Wie arbeitest du aufgrund der derzeitigen Situation?
K: Home office – wie meistens. Ich schreibe und produziere meine Steine fast immer zuhause in meinen eigenen vier Wänden.
I: Was ist derzeit deine berufliche Challenge und was siehst du als deine Chance? 
K: Die Challenge ist, meine Verdienstausfälle durch neue Einnahmequellen auszugleichen und das ist gleichzeitig meine Chance: Meine Online-Angebote ausbauen und mich ausgiebig um meinen Webshop kümmern.
I: Was ist derzeit deine private Challenge und kann man das auch als Chance sehen? 
K: Das ist mir jetzt zu privat 😉 Aber grundsätzlich fordert das viele Zusammensein schon viel Toleranz, Humor und Gelassenheit von allen Familienmitgliedern. Aber ich sehe es als großes Geschenk, so viel Zeit mit meinen (Gott sei Dank schon sehr großen) Teenagertöchtern verbringen zu dürfen.
I: Dein persönlicher Tipp oder deine Bitte an die Leser? 
K: Dankbar sein für das, was ist und immer versuchen das große Ganze zu sehen – wie wäre es, wenn sich vieles in der Welt gerade zum Guten verändert? Und wir dürfen diesen bedeutenden Wandel gerade alle miterleben und mitgestalten!
obertauern1
I: Warum würdest du Training mit mir empfehlen?
K: Weil Du die Beste bist! Jede Minute Training mit Dir macht Spaß, Du bist ein Sonnenschein, hast auf jede Frage eine Antwort, bist absolut professionell und das Training bei Dir ist super effektiv und nie langweilig. Ich hätte mir nie gedacht, dass ich mal an Krafttraining Gefallen finden könnte. Das hab ich allein Dir zu verdanken!
I:  Was hat dich heute schon zum Lachen gebracht ?
K: Ein Post meiner Freundin Alva Sokopp, die jeden Tag auf Facebook über ihren Alltag mit drei Töchtern bloggt. Großartig! 
I: Vielen Dank, dass du dir Zeit für dieses Interview genommen hast!
K: Sehr gerne.
Damit wünsche ich euch allen heute noch einen schönen Tag. Zuhause, gesund und fit bleiben!
Eure Verena

author: Verena Hirzenberger