02
05
2017

Frische Frühlingsrezepte

Wahnsinn wie die Zeit vergeht aber es ist tatsächlich schon Mai! Während ich diesen Beitrag schreibe sitze ich endlich wieder mal auf meiner Terrasse und genieße Vogelgezwitscher und frische Luft.

BIANCA hat noch zwei Frühlingsrezepte hier für euch. Jetzt kommen ja einige Feiertage auf uns zu. Vielleicht habt ihr Lust diese für ein paar neue Experimente in der Küche zu verwenden?

DO-IT-YOUR-SELF SPRINGROLLS mit der absolut besten Erdnusssauce

17760645_10208980244126163_2071787295_n

Viele kennen und lieben sie vom Asiaten. Jedoch meist die frittierte Variante, getränkt in zu viel Süß-Saurer Sauce. Sobald ihr meine probiert habt, werdet ihr gar nicht mehr aufhören können zu rollen. Das tolle an Frühlingsrollen ist, dass es unzählige Kombinationsmöglichkeiten gibt und sie der ideale Snack im Frühling sind. Sie sind einfach und rasch zuzubereiten, erfordern nicht viele Zutaten, sind immer frisch und auch bei jeder Party ein toller Hingucker. Hier zeige ich euch ein einfaches Rezept und dazu gleich viele Alternativen die man damit machen kann. Viel Spass!

Was du brauchst:

Für die Frühlingsrollen:
5-8 Stück Reispapier (bekommt man im Asialaden)
20g gekochte Reisnudeln
eine Karotte
1/2 Gurke
eine Avocado
1/2 Paprika
Salatblätter
Basilikumblätter

Für die absolut beste Erdnussauce:
eine Knoblauchzehe
ein daumengroßes Stück Ingwer
2EL Sojasauce
2EL Ahornsirup oder Agavendicksaft
den Saft einer Limette
2-3 EL Erdnussbutter (am besten die mit den Stückchen)

Und so gehts: Knoblauch und Ingwer in den Mixer geben und klein hacken. Alternativ mit dem Messer hacken. Danach alle weiteren Zutaten in einen Mixer geben und zu einer glatten Soße vermengen. Alternativ kann die Sauce auch mit einem Schneebesen glattgerührt werden. Fertig.

Das Gemüse putzen und in kleine dünne Stifte schneiden. Salatblätter sowie Basislikum waschen und trocknen. Reispapierblätter etwa eine Minute in einer runden Schale oder einer großen Pfanne in warmem Wasser einweichen. Danach auf ein großes Holzbrett legen und glattstreichen. Jetzt ist ein bisschen Fingerspitzengefühl gefragt aber Übung macht den Meister: Die Zutaten jeweils in die Mitte des Reispapieres legen. Die seitlichen Ränder des Reispapiers etwas über der Füllung einschlagen, dann von unten nach oben vorsichtig, aber fest aufrollen. Fertig.

Nun können die Frühlingsrollen natürlich auf unterschiedliche Art und Weise erweitert werden. Ihr könnt gerne Fleisch, Tofu (geräuchert) oder ganz traditionell Garnelen verwenden. Zudem passt auch sehr gut Ruccola oder Spinat anstatt von Salat dazu. Eine weitere Möglichkeit wäre statt Reisnudeln Reis oder Quinoa zu verwenden. Natürlich könnt ihr eure Frühlingsrollen auch mit Sprossen oder Sesam aufpimpen. Eurer Kreativität sind hier absolut keine Grenzen gesetzt. Zuletzt jedoch probiert bitte eine süße Variante. Also statt dem Gemüse, Obst wie Erdbeeren, Mango, Ananas, Banane mit Reis auf ein Reispapier, einschlagen und mit der Erdnusssauce genießen. Egal ob für Gäste, Kinder oder euch selbst, es ist ein tolles Geschmackserlebnis und ich bin mir sicher es wird euch schmecken! Viel Spass beim Ausprobieren!

GREEN SMOOTHIE BOWL

17742236_10208980244086162_1866865017_n

Möglicherweise ist dieser Trend an euch nicht vorübergegangen, falls schon zeige ich euch jetzt eine tolle Möglichkeit euren Körper täglich einfach und abwechslungsreich mit vielen Vitaminen zu versorgen um aktiv in den Frühling zu starten.

Was du brauchst:

einen Hochleistungsmixer
eine Handvoll Spinat
1/2 Avocado
eine Handvoll Obst (ich nehme hier eine Mango oder Banane)
300ml Kokoswasser

Und so gehts: Alles in den Mixer, und liebevoll mit Chiasamen, rohen Kakaonibs, Kokosflocken und Obst in deiner Lieblingsschüssel garnieren und genießen. Das tolle an diesem Rezept ist, dass du dich wiederum wie du willst mit der Nahrungsmittelkombination spielen kannst. Du kannst das Rezept gerne mit Salat oder Kohl ausprobieren, aber auch Beeren oder Samen verwenden. Ich liebe die Kombination aus Spinat, Mango und Kokoswasser es schmeckt einfach nach Urlaub. Die Avocado gibt dem ganzen noch eine einzigartige Cremigkeit und die nötigen wertvollen Fette. Sehr wichtig ist hier ein Hochleistungsmixer, da die grünen Blätter sehr klein aufgespalten werden müssen, damit unser Körper das darin enthaltende Chlorophyll, das überaus nährstoffreich und toll für unsere Haut ist, verstoffwechseln kann. Außerdem bin ich ein Fan von der Idee den Smoothie in einer Schüssel zu servieren, da man sich beim Essen genug Zeit lassen kann und nicht die ganze Dosis schnell hinunterkippt. Ich weiß für Viele ist das möglicherweise ein bisschen zu grün, auch vom Geschmack her, aber probiert es einfach aus und verwendet zu Beginn mehr Obst als Gemüse. Euer Körper gewöhnt sich mit der Zeit daran.

Viel Spass beim Ausprobieren und Genießen !

Verena und Bianca

author: Verena Hirzenberger