14
03
2020

Und wenn man das mal anders sieht?

Bitte was genau haben CORONA, CHANCE und CHALLENGE gemeinsam? Richtig erkannt, “c” als Anfangsbuchstaben. Ja, in dem heutigen Bericht geht es um das Corona-Virus. Nein du wirst darin keine statistischen Hochrechnungen finden. Wer mich kennt, weiß, mit Zahlen hab ich´s nicht so. Aber warum diese drei einleitenden Worte für mich zusammen gehören, das möchte ich erklären. Und vielleicht kann ich dir damit einen Schubser geben, auch für dich und deine derzeitige Situation, um EINE ANDERE PERSPEKTIVE einzunehmen.

IRUA3977

Ziemlich verrückt waren die letzten 3 Tage in Österreich. Was passiert da und vor allem wie geht es weiter?

CHALLENGE

Ich bezeichne mich gerne als hoffnungslose OPTIMISTIN. Mit Raunzern tue ich mich schwer. Ja, ich bin trotzdem gerne in Wien (Sarkasmus Ende). Aber ich bin auch ein sogenanntes EPU, also ein EinPersonenUnternehmen und weil es das Schicksal so will, auch noch im Bewegungs/Fitness-bereich. Das ist jetzt alles nicht wirklich so lustig: geschlossene Fitnessstudios, Meidung von unnötigen sozialen Kontakten und Freizeitaktivitäten mit anderen, keine Betriebsfitnesskurse usw… Natürlich hat das an mir genagt gestern, mich auch verunsichert und mir Angst gemacht aber, jetzt kommt`s: gleichzeitig ist das auch eine Chance.

CHANCE

  • HOME-OFFICE: Unternehmen werden dazu angehalten ihren Mitarbeitern die Möglichkeit der Arbeit von zuhause aus anzubieten. Selbstverständlich ist dies schlichtweg für manche Branchen ein edles aber nicht realistisch umsetzbares Vorhaben: Friseure, Krankenschwestern, Baubranche,.. ABER ich behaupte jetzt einfach einmal, dass es sehr wohl viele Unternehmen gibt, bei denen dies möglich wäre, man aber bisher aus FEHLENDER NOTWENDIGKEIT heraus sich mit diesem Thema noch nicht auseinander gesetzt hat. Jetzt muss man! Ein nächster Schritt zu einem wie ich finde, MODERNEREM ARBEITSSTIL. Wir schreiben übrigens das Jahr 2020.

 

  • FLÜGE UND REISEN: Dieser eben genannte moderne Arbeitsstil hat in Verbindung mit Globalisierung jedoch auch zu einem erhöhten Flugaufkommen geführt. Das Business-Meeting am anderen Ende der Welt ist vorerst storniert und Grenzen wurden bereits teilweise geschlossen. Es wird also weniger geflogen und insgesamt angeraten Reiseaktivitäten einzustellen. Versteht mich nicht falsch. Ich selbst liebe es zu reisen. Unsere Erde ist fantastisch, es gibt soviel zu sehen und zu entdecken. Aber erstens wird es uns unser Planet (Stichwort KLIMASCHUTZ) danken, wenn wir in diesem Bereich dazu gezwungen werden kürzer zu treten, zweitens werden Unternehmen sich wie bereits beim Thema home-office damit auseinander setzen müssen, welche anderen Kommunikationsmöglichkeiten besagte Meetings bestmöglich “ersetzen” können, und vielleicht dabei feststellen, dass es auch mit weniger Flugmeilen möglich ist gut zu wirtschaften. Dass das einfacher gesagt als umgesetzt ist, ist mir klar. Ich selbst weiß um die UNGLAUBLICHE KRAFT DES PERSÖNLICHEN KONTAKTES durch meinen Beruf. Was mich direkt zum nächsten Punkt bringt.

OGZE9256

  • KOMMUNIKATION: Eine Umarmung, eine Berührung, ein Kuss: EINS DER SCHÖNSTEN DINGE der Welt für mich. Persönlicher Kontakt, ein persönliches Gespräch ist kaum ersetzbar. Ich verrate euch noch etwas: ich mag telefonieren nicht. Schriftliche Kommunikation, da bin ich ein großer Fan davon. Das hab ich einfach immer schon besser gekonnt, meine Worte zu Papier zu bringen. Also habe ich einen kleinen, illustren Kreis an Personen mit denen ich wirklich gerne telefoniere. Und wisst ihr was: auch telefonieren muss man ÜBEN und jetzt ist vielleicht ein ganz guter Zeitpunkt dafür. So können wir IN KONTAKT BLEIBEN, dank Skype, Facetime und Co auch mit Video wenn man mag und selbst Ländergrenzen überschreitend. Es ist nämlich auch schön, wenn man in der Stimme des anderen hört ob er lächelt wenn er spricht, wenn man sich vorstellt wie die Person beim Nachdenken das Gesicht auf eine für sie typische Weise verzieht.

 

  • ZUSAMMENHALT: Wenn unser Radius enger ist, vielleicht lernen wir dann jetzt gerade auch unser näheres Umfeld besser kennen. Die ältere Nachbarin der wir anbieten für sie einkaufen zu gehen, die junge Mutter die dankbar ist, wenn wir ihre Kinder für 1h zuhause unterhalten. So ein bisschen ZUSAMMENRÜCKEN, mehr auf menschlicher Ebene.

 

Soweit so gut. Welche ganz persönlichen Chancen ich ergreifen werde um dir AUCH IN DEN FOLGENDEN WOCHEN KOMPETENT ALS TRAINERIN ZUR SEITE ZU STEHEN erzähle ich dir im morgigen Beitrag.

Dein Training, deine Fitness und damit DEIN WOHLBEFINDEN liegen mir am Herzen und dabei werde ich dich natürlich weiterhin bestmöglich unterstützen.

In diesem Sinne Challenge als Chance,

deine Verena

 

author: Verena Hirzenberger