Angebot von A-Z

Meine gesamte Angebotspalette von Bodywork bis Yogalates

Fitness Fotos
Fitness Fotos
Fitness Fotos
Fitness Fotos

  • Animal Athletics: Abwechslungsreiches GanzkörperWorkout ohne Geräte wobei durch die Imitation von Tierbewegungen die natürliche Bewegungsintelligenz geschult und Mobilität, Kraft, Koordination und Ausdauer gesteigert werden.

  • Bodywork: Kraftausdauer-Training für den gesamten Körper mit kleinen Zusatzgeräten: Kurzhanteln, Gummibändern, Stepbrett,..

  • Deepwork: funktionales, athletisches Training mit dem eigenen Körpergewicht. Mobilisierende Elemente aus Yoga und Pilates als Einstieg, abwechslungsreiches Intervalltraining zur Verbesserung der Kraft, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit im Hauptteil. Entspannung als Abschluss

  • Functional Training: Funktionales Training im Park.

  • Funktionales Kraft-Training: Individuelles Training, maßgeschneidert für die Anforderungen der jeweiligen Person. Oftmals freie Übungen oder kleine Zusatzgeräte wie Kettlebells.

  • Functional-Movement-Screen: Testmethode mit sieben Übungen zur Analyse des Bewegungsverhaltens. Dysbalancen erkennen, Bewegungsqualität entwickeln und erweitern, Verletzungsrisiken mindern.

  • Gesunder Rücken: Übungen zur Mobilisation, Kräftigung und Stabilisation der Wirbelsäule bzw. des gesamten Rückens sowie zur Verbesserung der aufrechten Haltung.

  • HIIT-Training (High-Intensity-Intervall-Training): Hochintensives, kurzes (10-20 min) Intervalltraining.

  • men@work: Abwechslungsreiches Kursformat speziell für Männer mit Wettkampfelementen und Elementen aus dem Spielsport zur Verbesserung der Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Koordination und Beweglichkeit.

  • Nordic-Walking: Ausdauertraining durch (zügiges) Gehen mit gezieltem Stockeinsatz

  • Pump: Ganzkörper-Kräftigung mit der Langhantel. Ergänzend werden Übungen mit dem eigenen Körpergewicht, Kurzhanteln usw. kombiniert

  • Spinning: Ausdauertraining auf dem Rennrad im Studio mit hohem Fun-Faktor.

  • Stretching: Übungen zur Verbesserung der Beweglichkeit und zum Lösen von Verspannungen.

  • TRX (Sling-Training): Ganzkörper-Kräftigung in den Schlaufen des TRX-Trainingssystems wobei insbesondere durch die Instabilität die Rumpfkraft trainiert wird.

  • Yogalates: verbindet Elemente aus dem Yoga zur Verbesserung der Flexibilität und zum Entspannen mit jenen aus Pilates zur Kräftigung tiefer liegender Muskelgruppen, insbesondere der Körpermitte (Core).